AGE COMPANY

ZEITGENÖSSISCHE TANZ PERFORMANCE GRUPPE

Erschreckend aktuell Reihe masken

 11 FRAUEN und 4 Männer 55 plus

 Künstlerische Leiterin: Nicole Berndt- Caccivio.

  Ein gemeinsames Projekt von ALTERS.KULTUREN und der Arge Region Kultur

Wien, AUSTRIA

MÄRZ 2018: Premiere der neuen Produktion PräsenTANZEN

 

TERMINE :

Donnerstag 4. Mai 2017 beim 8. Wiener Hospiz- und Palliativtag im Kardinal König Haus in Wien 1130

Sonntag 13. November 2016, 17h

Langenlois, NÖ, Arkadensaal

Cozinha

Samstag. 17. September 2016 | 19:00
DAS DORF, 1030 Wien, Obere Viaduktgasse 2/1

Performance von

COZINHA
Küche, Kitchen, Mutfak, Kuhinja, Cuisine, Kukhnya
Choreographie: Nicole Berndt- Caccivio.
Darstellerinnen: Nora Aschacher, Veronika Eggenweber, Eveline Gessl, Eva
Glöckner, Mara Keita-Wadsack, Susanne Claudia Krasny, Veronika Kritzer,
Antonia Lersch, Monika Mar, Sigrid Prihoda, Ilse Stadler-Epp.
www.dasdorf.at
Eintritt: 20 Euro, 17 ermäßigt, inkl. Essen, exkl. Getränke
Reservierung erforderlich: Telefon +43 (1) 20 82 6 50, das.dorf@gmx.at

COZINHA am 21.6. 2016, 18h, in der Bar-Bäckerei Nikolay, Parkring 10, 1010 Wien.

KALEIDOGRAPHICUM o.7 am  19./20./21. Mai 2016, 19h, MUK.theater, Johannesgasse 4a, 1010 Wien.

7 junge ChoreografInnen zeigen ihre Abschlussarbeiten, mit dabei 3 Mitglieder der AGE COMPANY – Nora Aschacher, Veronika Kritzer, Ilse Stadler-Epp- in einer Choreographie von Monika Demmer, künstlerische Betreuung von Manfred Aichinger. Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien.

COZINHA: 2. April 2016, 17h im Salon am Park, Wien 1020, Krakauerstrasse  19

Küche, Kitchen, Mutfak, Kuhinja, Cuisine, Kukhnya
Zeitgenössische Tanz Performance der AGE COMPANY
Choreographie: Nicole Berndt- Caccivio.
Darstellerinnen: Nora Aschacher, Veronika Eggenweber,Eveline Gessl, Eva Glöckner, Mara Keita-Wadsack, Susanne Claudia Krasny, Veronika Kritzer, Kay Lechleitner, Antonia Lersch, Monika Mar, Sigrid Prihoda, Ilse Stadler-Epp.
www.agecompany.at

TERMINE ALT:

14./15. November 2015, 18h30 in Magdas Kantine, Wien 1100, Absberggasse 27

Performance in BERLIN 25./26.6. 2015 gemeinsam mit “Goldrausch tanzt”

17.1.2015: Performance in Wien 1020, SALON am PARK, Wohnprojekt Krakauerstrasse 19, 18h

15./16.11.2014 in Brick-5, 1150 Wien, Fünfhausgasse 5, jeweils 2oh 5 JAHRE AGE COMPANY shortcuts, Impressionen, best-of mit Gästen, darunter “Goldrausch” aus der Schweiz Choreographie: Nicole Berndt-Caccivio.

Samstag 31.5. 2014  im Rahmen der Frauen*FrühlingsUni 2014 in Wagrain im Jugendhotel Oberwimm, Kirchboden 130

Sonntag 15.6.2014, Zürich, Schweiz. Offene Probe gemeinsam mit “GOLDRAUSCH”, 14h-15h30 im Kirchengemeindehaus Asylstrasse 36, 8032 Zürich. GOLDRAUSCH sind Frauen 55+, die das Älterwerden als Ressource und nicht als Defizit sehen. Die Gruppe erarbeitete, gemeinsam mit der Choreographin Nicole Berndt-Caccivio eine zeitgenössische Tanz Performance, titel: Identität. Eine Collage aus gelebten und reflektierten Biografien.”Der Körper als Lagerhaus von Emotionen, Geschichten und Bildern.”

Bisherige Produktionen seit der Gründung der AGE COMPANY 2008:

FIGHT LOOKISM 21.-24.11.2013 im Palais Kabelwerk, Wien 1120, Oswaldgasse 35A schönheit bestimmt den marktwert, der körper als optimierbare materie verdammt zu ewiger jugendlichkeit? fight it! Choreographie: Nicole Berndt- Caccivio; Lichtdesign:Tom Barcal. Darstellerinnen: Nora Aschacher, Veronika Eggenweber, Evelyn Gessl, Eva Glöckner, Helga Jessenig, Heike Kernbauer, Susanne Claudia Krasny, Veronika Kritzer, Antonia Lersch, Monika Mar, Saskia Pauls, Sigrid Prihoda, Ilse Stadler-Epp. Gäste: Axel Anselm, Michael Kontur, Heinrich Lersch, Hubert Sielecki. RICHTUNGSWECHSEL, 2009, Theater Spielraum,Wien ERSCHRECKEND? AKTUELL!, 2010, Theater Spielraum,Wien ACHTUNG DEADLINE, 2012, Palais Kabelwerk, Wien 

TERMINE Gewesene:

fem vital 2013 im Wiener Rathaus am 19./20. Oktober 2013.

Auftritt der AGE COMPANY am 20.10. um ca 12h40.

Bereits zum 13. Mal finden dieses Jahr die Wiener Frauengesundheitstage fem vital statt. Fachvorträge, Diskussionen und künstlerisches Programm.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Festival “Ruhestörung”, Thüringer Theaterfestival 60plus, vom 3.-6.10.2013.

Auftritt der AGE COMPANY mit “Achtung Deadline” am 4.10.2013.  Unter dem Motto “Anders Altern” wurden Profis und Amateure aus alles Sparten- Tanz, Theater, Puppenspiel etc.- eingeladen, ihre künstlerischen Projekte in Rudolstadt zu präsentieren.

“Achtung Deadline” Performance am

13.4.2013 um 20h im Hundsturm Wien 1050, Margaretenstrasse 166 im Rahmen des Festivals “Old school”.www.hundsturm.org

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 4.4.2013: Im Rahmen der Filmtage “Alter sehen” wird die Dokumentation über die AGE COMPANY “Was heißt denn hier Ruhestand” gezeigt. Ort: Wiener Urania. Zeit: 21h

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

“ACHTUNG DEADLINE”, die Performance der AGE COMPANY über Zeit, Tempo, Geschwindigkeit

am 23.3.2013 im Rahmen der “Langen Nacht des Tanzes” bei den Salzburger Performancetagen 23.3.-28.3.2013

www.argekultur.at, www.tanzimpulse.at 

“Achtung Deadline”  ist die dritte und jüngste Produktion der AGE COMPANY. Premiere war am 27.4. 2012 im Palais Kabelwerk, Wiederaufnahme am 4./6. Dezember 2012. 

Performerinnen: Nora Aschacher, Veronika Eggenweber, Eveline Gessl, Eva Glöckner, Helga Jessenig, Heike Kernbauer, Susanne Claudia Krasny, Veronika Kritzer, Antonia Lersch, Monika Mar, Saskia Pauls, Sigrid Prihoda, Ilse Stadler und als Gäste:Oldooz Ahmadzadeh, Elisabeth Hillinger, Miriam Schmid, Konservatorium Wien Privatuniversität.

Lichtdesign: Tom Barcal. Musik: Rupert Huber.

*********************************************************

Termine 2012:

“Was heißt denn hier Ruhestand!?”, die Dokumentation über die AGE COMPANY ” von Kurt Brazda (Regie) und Benjamin Epp (Kamera) wurde am 26.9.2012 um 19 h05 in 3 sat ausgestrahlt.

Die DVD kann bestellt werden bei: ilse.stadler@argeregionkultur.at

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

        2.und 3. Juni 2012 im Rahmen von Wir sind Wien. Festival der Bezirke. Samstag 2. Juni ab 14 h in 1020, Praterstern und Sonntag 3. Juni ab 14 h im Stadtpark. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 10. Juli  20 h30 beim poolbar-Festival von netzwerk Tanz Vorarlberg Das open space ist eine offene Bühne für Tanz und Performance und wird nicht kuratiert. Sie dient zum Ausprobieren, Vorstellen, Feedback bekommen und Kennenlernen. Für Tanzschaffende, KünstlerInnen und Publikum, die gemeinsam einen Abend im Zeichen des Tanzes verbringen möchten. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ JETZT! Was heisst denn Ruhestand? Veranstaltung von arge region kultur mit Langenlois Kultur am 12. Mai 2012  im Hof der Sparkasse von Langenlois. 18.00 Film über die AGE COMPANY “Was heisst denn hier Ruhestand” 19.00: Lesung von Nora Aschacher 19. 30 Vernissage : Akte und Portraits von älteren Menschen 20.00 Live Performance der AGE COMPANY anschließend Fest mit Buffet und Musik zum Abtanzen ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Premiere der neuen Performance ACHTUNG DEADLINE am 27.4.2012, 20h im Palais Kabelwerk Oswaldgasse 35A 1120 Wien (U 6 Tscherttegasse) weitere Aufführungen 28. und 29.4. 2012 im Palais Kabelwerk, jeweils 20h Alle REDEN im EU Jahr vom aktiven Altern W I R   T U N  E S !!!!!!!! www.youtube.com: bailar tu propio envejecimiento    Termine 2011 Best of”  am 12. Juni 2011 in Wien im Rahmen des Festivals der Bezirke. 17h15 Meidlinger Platz, Wien 1120. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ “Erschreckend? aktuell!” 28.5.2011 im kuga, Großwarasdorf, Burgenland. Kritik von Gesa Buzanich in meinbezirk.at:

“Alt, älter, am ältesten. Über ein Viertel der BurgenländerInnen ist schon jetzt im Alter 60+, Tendenz deutlich steigend. Die Age-Company – 12 Frauen im Alter um die 50 bis über 70 – zeigten in einer zeitgenössischen Tanzperformance in der KUGA eindrucksvoll, was ältere Menschen so alles können. Und das mit bestechendem Niveau, ästhetisch beeindruckend, professionell choreografiert und ohne den geringsten Mitleidsfaktor.
Sie legen dem Leben einen roten Teppich aus und erforschen einen neuen Kontinent: den Kontinent der Langlebigkeit. Bescheiden, dankbar und freundlich sollten sie sein, die Alten in unserer Gesellschaft, unauffällig und bewegungslos. Ist das wirklich eine Perspektive? Die Mitglieder der AGE COMPANY meinen: Nein, danke. Und erarbeiteten sich mit spürbarem Engagement und Begeisterung durch ihr Tanzprojekt auch neue Möglichkeiten und Freiheiten für den Alltag.
Normen werden infrage gestellt. Wer Bühnentanz nur mit jungen, frischen Körpern gleichsetzt, dem wurden hier die Augen geöffnet. Wohltuend schön. Abseits des Diktats der Hochglanzmagazine.Befreiend”.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Erste Produktion “Richtungswechsel” am 1/2. Oktober 2009 im Theater Spielraum, Wien 1070,Kaiserstrasse 46. Zweite Produktion “Erschreckend? aktuell!” am 1/2/3. Oktober 2010 im Theater Spielraum. Fotos von Sascha Osaka, Werner Scholz, WIFAR.                   “ERSCHRECKEND? AKTUELL!” am 1./2./3. Oktober 2010 in Wien Choreographie: Nicole Berndt – Caccivio Darstellerinnen: Nora Aschacher, Veronika Eggenweber, Eveline Gessl, Eva Glöckner, Helene Gratzer, Maria Hintermayer, Helga Jessenig, Susanne Claudia Krasny, Veronika Kritzer, Antonia Lersch, Monica Mar, Saskia Pauls, Elfie Plank, Sigrid Prihoda, Helga Doria Siegl, Ilse Stadler Technik: Tom Barcal                 alt, älter, am ältesten, wer fürchtet sich vor uns? altmodisch, altertümlich, altbacken, wir werden immer mehr! 1,9 Millionen Menschen über 60 leben in Österreich und wir haben noch mindestens 20, 30 Jahre vor uns man nennt uns gefräßige Vampire, bezeichnet uns als Seniorenschwemme, Rentnerlawine, wir sehen uns als Chance für diese Republik, denn Alter hat Zukunft! legen wir dem  Leben einen roten Teppich aus, erforschen wir einen neuen Kontinent: den Kontinent der Langlebigkeit; unser Abenteuer beginnt jetzt! Wiederaufnahme von “Erschreckend? aktuell!” am 9.4.2011 im Kultur-und Kommunikationszentrum St. Johann im Rosental, Südkärnten sowie am 28.5.2011 im KUGA, Großwarasdorf,Mittelburgenland Beginn jeweils 20H.   RICHTUNGSWECHSEL   1/2. Oktober 2009 im Theater Spielraum, Wien 1070,Kaiserstrasse 44-46. Choreographie: Nicole Berndt-Caccivio Darstellerinnen: Nora Aschacher, Gitta Dusek, Veronika Eggenweber, Evelyn Gessl, Eva Glöckner, Helene Gratzer, Claudia Krasny, Veronika Kritzer, Antonia Lersch, Hortensia Marcu, Saskia Pauls, Sigrid Prihoda, Auguste Reichel, Ilse Stadler. Bescheiden,dankbar und freundlich sollten sie sein, die Alten, unauffällig und bewegungslos. Ist das wirklich eine Perspektive? Die Mitglieder der AGE COMPANY meinen: Nein, danke. RICHTUNGSWECHSEL ist angesagt! Neue Geschichten wollen erzählt und getanzt werden. RICHTUNGSWECHSEL wurde am 28. Mai 2010 im Rahmen von “Österreich tanzt” im Festspielhaus St. Pölten ( Niederösterreich) aufgeführt. Kritik zu “Richtungswechsel” aus www.tanz.at: Ageless kreativ 30. Mai 2010 | AutorIn: Edith Wolf Perez |  |  | “Wer Bühnentanz mit jungen, frischen Körpern und zirzensischer Virtuosität gleichsetzt, wurde am dritten Abend der heurigen Ausgabe von Österreich TANZT eines Besseren belehrt. Mit „Richtungswechsel“ gelang der vierzehnköpfigen Age Company ein eindrucksvolles Debut, und in dem Solo „Your Dancer.“ kehrt die 62jährige Liz King mit einem starken Statement auf die Bühne zurück.” und weiter heisst es über die AGE COMPANY: “Nach diesem nachdenklich stimmenden Solo von Liz King, beleuchtete die Age Company in „Richtungswechsel“ eine ganz andere Ebene des „Seniorentanzes“: Die vierzehn Frauen haben unter der künstlerischen Leitung der Choreografin Nicole Berndt-Caccivio den Vorurteilen über ältere Menschen einiges entgegenzusetzen. In unterschiedlichen Szenen verwandeln sie sich in krawatten-tragende Business-Typen mit Macho-Gehabe oder in laszive, bunt gekleidete Paradiesvögel, bei denen Sex und Rock’n’Roll nicht nur in der Erinnerung lebt. Herausfordernd, angriffslustig, forsch und frech sind sie. Von Bescheidenheit, Zurückhaltung und Weisheit – Eigenschaften, die den Alten so gerne zugeschrieben werden – keine Spur. Die Frauen agieren aber nicht nur tanzend, witzig und schwungvoll ihre eigene Lebenslust aus. Die Age Company ist in eine Reihe von Initiativen eingebettet, die auf verschiedenen Ebenen das Phänomen einer alternden Gesellschaft erforscht, etwa in der Arge Region Kultur oder in dem von Nora Aschacher und Elisabeth Nöstlinger gegründeten Think Tank „alters.kultur“. “Der Abend bei Österreich TANZT gab jedenfalls einen spannenden Einblick in das enorme Potenzial der „jungen Alten“.   M3edien: AGE COMPANY in Tandem, Bayern Alpha, 23.3.2011, 21h ab ca 21h35

Follow Discussion

8 Responses to “AGE COMPANY”

  1. Iris Corinna Holtzhausen Says:

    Ich möchte in Kontak entweder mit Frau Nora Aschauer oder Frau Ilse Stadler kommen. Kürzlich hat mich hellauf begeistert die Ö1 Rundfunksendung.
    Mein Ausspruch ist immer: wenn ich wieder auf die Welt komme, dann werde ich Tänzerin. Sollte sich dieser Wunsch schon dieses Leben noch erfüllen lassen?
    Ich freue mich auf eine Antwort. Herzliche Grüße
    Iris Corinna Holtzhausen

  2. nora Says:

    Sehr geehrte frau holtzhausen
    meine mail adresse: nora.aschacher@chello.at
    ich freue mich, von Ihnen zu hören
    freundliche grüße
    nora aschacher

  3. Chris Waikiki Says:

    Phantastische Performance Probe hab ich heute besuchen dürfen. Wunderbare Powerfrauen erwartet das Publikum. Danke Ladies, das ich das so hautnah miterleben durfte. Bilder gibts hier: 
    http://chris.waikikidesign.com/bildanz.php?vz=176&im=0

  4. nora Says:

    Danke Dir Chris, dass Du gekommen bist.
    nora

  5. nica Says:

    unser grossartiges abenteuer mit der age company wächst und wächst.wir trainieren,spielen,tanzen,performen,proben und treten auf!…….der zustrom der neuen interessierten ist enorm.tanz verbindet und macht glücklich:-)

  6. maria Says:

    habe gerade das “nachtquartier” auf Ö1 mit Frau Konopitzky gehört u bin dadurch auf dieses projekt gestoßen. u noch ohne ein video gesehen zu haben (gibt es sowas? bzw. wo?), nur nach dem ansehen der fotos von Chris Waikiki, muss ich sagen: herrlich!!
    ich tanze selber leidenschaftlich gerne u eigentlich viel zu wenig u diese bilder haben mich daran erinnert, dass ich die kraft u freude, die aus dem tanzen kommen kann, wieder mehr in mein leben holen bzw. lassen muss. danke dafür.
    u alles gute weiterhin mit eurem großartigen abenteuer!!
    viele grüße aus graz, maria

  7. nora Says:

    wollen Sie mir ein mail schreiben: nora.aschacher@chello.at

  8. nora Says:

    Hallo Maria,
    Wenn Sie Infos möchten : nora.aschacher@chello.at

Leave a Reply