Demensch statt Demenz

Dezember 17th, 2015 | No Comments | Posted in 50+ medial, Featured Articles, Kunst und Kultur

DemenzcartoonKarikaturen über Menschen mit Demenz? Ist das erlaubt? Der Gerontologe Thomas Klie von AGP Sozialforschung an der Evangelischen Hochschule Freiburg/Breisgau antwortet mit einem eindeutigen JA.

Humor hat die Kraft, die drückende Sicht auf Probleme zu entschärfen. Solange man sich nicht über Menschen lustig macht, die an Demenz leiden, wohl aber Situationskomik aufs Korn nimmt, tragen Scharfsinn und Esprit dazu bei, die gesellschaftliche Wahrnehmung von Demenz zu entkrampfen. Überzeichneter Humor schafft damit, was sonst nur schwer gelingt: das Thema Mensch und Demenz aus der Ecke zu holen – mitten in die Gesellschaft, wo es hingehört.

Was dabei herauskommt, wenn der Zeichner und Cartoonist Peter Gaymann den Alltag von Menschen mit Demenz in Szene setzt, zeigt der Kalender “Demensch 2016″. Gaymann zeigt Dialoge auf Augenhöhe: zwischen Menschen, die schon – und solchen, die (noch) nicht – an Demenz erkrankt sind. Und er zeichnet die Mühe, die es kostet, sich in einem Leben mit Demenz erfolgreich zu behaupten, so munter wie mitfühlend nach. Für seine Pointen mit tiefsinnigem Hintergrund hat sich Gaymann von gerontologischen Fachleuten inspirieren lassen.

Demensch. Postkartenkalender 2016
Gaymann, Peter; Klie, Thomas

ISBN: 978-3-86216-244-4
Euro : 14,50

Leave a Reply