Altes und neues Wissen vom Heilen

Eine Brücke zwischen traditionellen Heilverfahren und der heutigen Ganzheitsmedizin herstellen, will der Weltkongress der Ganzheitsmedizin, der vom 15.-17.Mai 2015 in München stattfindet, organisiert von INFOMED, Institut für Ganzheitsmedizin.
Heiler, Schamanen & Medizinleute aus aller Welt zeigen ihr Wissen und bringen Ihr Heilwissen mit zum Kongress um in einen fruchtbaren Austausch zu treten. Alte Kulturen und Völker bieten einen reichhaltigen Schatz und schöpfen aus jahrtausendealte Erfahrungen. Ethnologen, Mediziner & Wissenschaftler begleiten das Programm.
Eine Kostprobe in Form eines Vortragsabends gibt es am

Freitag den 13.Februar 2015 in der Ludwig –Maximilian- Universität in München, 18h-20h.
An diesem Abend wird die peruanische Schamanin Kuyay Lorena ihr Wissen zeigen, das aus der Welt der Inka stammt. Der Ethnomusik-Therapeut Prof. Dr. Tucek berichtet über seine langjährige Erfahrung als Sufimeister, Saira Serikbajewa, Schamanin aus Kasachstan zeigt die uralte traditionelle Therapie mit Bienenwachs und der Schweizer Kurator Kurt Lussi führt zu den Wurzeln des spirituellen Heilens in Afrika.
18:00 – 20:00 Uhr
in den Räumlichkeiten Medizinische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München, Pettenkoferstr. 11, 80336 München, Eintritt: €12.- / €9.-erm.

INFOMED Institut für Ganzheitsmedizin e.V. • www.institut-infomed.de

Leave a Reply