Wandel ist alterslos

Von 4. bis 8. September wird die diesjährige Ars Electronica stattfinden.
Unter dem Motto „C … what it takes to change“ beschäftigt sich das Festival diesmal mit der
Frage, welche Voraussetzungen und Rahmenbedingungen es braucht, damit sich
gesellschaftliche Innovation und Erneuerung entfalten und wirksam werden können. Im
Mittelpunkt steht dabei das Konzept „Kunst als Katalysator“. Recherchiert, diskutiert und
provoziert wird wie gewohnt mit reger Beteiligung zahlreicher KünstlerInnen und
WissenschaftlerInnen aus aller Welt. Anerkannte Geistesgrößen treffen dabei auf junge
QuerdenkerInnen, ExpertInnen auf interessierte Laien und nicht zuletzt PionierInnen der
digitalen Revolution auf Shootingstars der aktuellen Medienkunstszene. Von 4. bis 8
September wird Ars Electronica damit einmal mehr zur Plattform des gegenseitigen
Austausches und der Vernetzung, zu einem einzigartigen Forum, in dem Ansichten und
Meinungen verhandelt und in Form von Vorträgen, künstlerischen Installationen,
Performances und Interventionen präsentiert werden. Stattfinden wird all dies wieder an
zahlreichen Locations in der ganzen Stadt, in etablierten Kunsthäusern genauso wie im
öffentlichen Raum.

www.aec.at

Leave a Reply