Eine alternde Gesellschaft ist ein Gewinn

Februar 24th, 2014 | No Comments | Posted in Europa, Featured Articles, Kunst und Kultur

behauptet David Cutler von der britischen Baring Foundation, aber- und das wollen die meisten Institutionen nicht wahrhaben- eine alternde Gesellschaft stellt die kommunale Verwaltung vor neue Anforderungen- nicht nur finanziell sondern vor allem im Bereich Dienstleistungen. Umdenken ist gefragt oder vielleicht auch nur anders denken. Es geht darum, dass kommunale Verwaltungen ihren Horizont erweitern und zur Kenntnis nehmen, dass Kunst und Kultur einen positiven Einfluss auf das körperliche und geistige Wohlbefinden älterer Menschen haben, auch jener die mit Demenz leben.

 Seine These:  

Kunst und Kultur helfen älteren Menschen, die einsam und isoliert sind, an der Gesellschaft teilzuhaben, und bringen die Generationen zusammen.

Schlussfolgerung :

Kulturarbeit mit älteren Menschen ist eine gute präventive Möglichkeit für die lokalen Behörden, um ältere Menschen dabei zu unterstützen, weiterhin selbständig zuhause zu leben. Die kommunalen Behörden haben in Bezug auf die Gesundheit und das Wohlbefinden, auf  Kunst und Kultur, auf Dienstleistungen für ältere Menschen und auf die soziale Eingliederung eine Führungsrolle. Daher sind sie gut positioniert, um das Thema Kultur und ältere Menschen aufzugreifen und umzusetzen.

ABER:
In vielen Kommunen ist diese wirkungsvolle Verbindung von Kultur und Alter bisher allerdings noch nicht erkannt.
http://www.baringfoundation.org.uk

Leave a Reply